Internationale Rechnungslegung und Besteuerung

Studienziele / Zielgruppe

Die Teilnehmer des Lehrgangs Internationale Rechnungslegung und Besteuerung erhalten eine umfassende Einführung in die Internationale Rechnungslegung nach IAS und IFRS sowie in die internationale Besteuerung der Unternehmen.
Relevante und aktuelle Themen der Unternehmensbewertung und des Risiko- und Compliance-Managements werden dabei ebenfalls in die Diskussion mit einbezogen. Abgerundet wird das Konzept durch die angebotene Möglichkeit zur Durchführung einer praxisorientierten Projektarbeit, die dem Transfer der Studieninhalte auf konkrete betriebliche Aufgabenstellungen dient und somit die optimale Verzahnung von theoretischen Kenntnissen und praktischer Anwendung fördert.

Zielgruppe sind Betriebswirte, Fachkaufleute und kaufmännische Fachwirte (VWA)/(IHK), Absolventen anderer wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge (BA/DHBW, FH, Uni) sowie Interessenten mit vergleichbarem Kenntnisstand.

 

Abschluss

  • Studienbescheinigung / Projektzertifikat
  • Optional: Bei nachfolgender Belegung der beiden thematisch miteinander verbundenen VWA-Zertifikatslehrgänge "Controlling" sowie "Internationale Rechnungslegung und Besteuerung" mit zugehörigen Prüfungsleistungen ist der Erwerb des Weiterbildungsabschlusses Financial Controller (VWA) möglich.

Inhalte des Studiengangs

Internationale Rechnungslegung nach IAS und IFRS

  • Grundlagen der Rechnungslegung nach HGB, IAS und IFRS im Vergleich
  • Wesentliche Rechnungslegungsvorschriften nach HGB, IAS und IFRS im Vergleich
  • Internationalisierung des HGB-Abschlusses und verbleibende Problemfelder
  • Ergebnis der Gegenüberstellung

Internationale Besteuerung der Unternehmen

  • Einführung in das internationale Steuerrecht
  • Allgemeines Außensteuerrecht
  • Doppelbesteuerungsabkommen
  • Umsatzbesteuerung in grenzüberschreitenden Fällen

Unternehmensbewertung

  • Grundlagen der Unternehmensbewertung
  • Methoden der Unternehmensbewertung
  • Unternehmensanalyse (Due Diligence)
  • Corporate Finance

Risikomanagement, Internes Kontrollsystem (IKS) und Compliance Management

  • Risikomanagementsystem und -prozess
  • Rechnungslegungsbasiertes Internes Kontrollsystem (IKS)
  • Compliance Management

Praktische Anwendung und Lerntransfer

  • Integrierte Fallbeispiele und Übungen
  • Projektarbeit (fakultativ)

Dozenten / Methodik

Unsere Dozenten sind Hochschulprofessoren und erfahrene Praktiker.

Der Zertifikatslehrgang Internationale Rechnungslegung und Besteuerung wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule Pforzheim durchgeführt.

  • Seminarform, Unterrichtsgespräche, Fallbeispiele, Übungen, Projektarbeit (fakultativ).

Zusätzlich ist ein internet-basierter Classroom als geschlossener Kommunikations- und Informationsbereich für die Studierenden des Zertifikatslehrgangs Internationale Rechnungslegung und Besteuerung eingerichtet. Ein Internet-Zugang mit E-Mail-Adresse ist dazu erforderlich. Auf die Inhalte des Classrooms kann auch über eine kostenfreie Smartphone-App zugegriffen werden.

Direkter Kontakt zur VWA

Stefanie Hauser
0711 21041-40

Direkter Kontakt zur VWA

Daniel Scheible
0711 21041-31

Aktion: Weiterempfehlen macht Freude!

Jetzt 50€ Gutschein Ihrer Wahl sichern!

Termine / Ort / Dauer

Der Lehrgang findet im VWA-Haus, Wolframstraße 32, 70191 Stuttgart statt. Er dauert 4 Monate, umfasst 90 Unterrichtsstunden und wird freitags von 15:00 bis 21:00 Uhr (6x) und samstags von 09:00 bis 16:00 Uhr (6x) durchgeführt.

Gebühren / Förderung

Studiengebühren (Stand: 01/2018)

  • 1.980,- € (Zahlung in 4 Monatsraten à 495,- € möglich)

Die Kosten für online zur Verfügung gestellte Begleitmaterialien sind bereits in den Studiengebühren enthalten. Die Projektgebühr der optional möglichen Projektarbeit beträgt 700,- € (Stand: 01/2018). Die Projektgebühr wird erst nach verbindlicher Beantragung der (freiwilligen) Projektarbeit erhoben.

Rücktrittsbedingungen

Ein Rücktritt muss gegenüber der VWA schriftlich erklärt werden. Bei Nichtteilnahme ohne vorherigen Rücktritt bleibt der Anspruch auf die volle Studiengebühr bestehen. Nach verbindlicher Anmeldung durch den Teilnehmer und erteilter Zulassungsbestätigung durch die VWA ist bei einem Rücktritt bis zwei Wochen vor Beginn des Studiengangs eine Rücktrittsgebühr von 10 % der Studiengebühr zu entrichten. Bei einem Rücktritt bis Ende der zweiten Woche nach Beginn des Studiengangs wird eine Rücktrittsgebühr von 20 % der Studiengebühr erhoben. Erfolgt ein Rücktritt danach, ist die volle Studiengebühr zu bezahlen.