Seminar

Das Schwerbehindertenrecht in der Praxis - Unter Berücksichtigung der Neuerungen durch das Bundesteilhabegesetz

Personal, Führung, Sozial- und Methodenkompetenz

Personalwesen

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an alle Personalverantwortlichen, die mit Fragen des Schwerbehindertenrechts befasst sind inkl. Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung und Betriebsräte/innen.

Ziele

Das Seminar zeigt die gesetzlichen Grundlagen und deren Anwendungsbereich im Alltag des Arbeitgebers auf. Der richtige Umgang mit schwerbehinderten Bewerber/innen und Arbeitnehmer/innen, Probleme der leidensgerechten Beschäftigung, aber auch die ordnungsgemäße Vorgehensweise bei Kündigungen werden ebenso dargestellt wie das Zusammenspiel zwischen
Arbeitnehmervertretung, Verwaltung und Schwerbehindertenvertretung. Häufige Praxisfehler und die aktuelle Rechtsprechung zu Einzelproblemen werden erörtert.

Inhalte

  • Systematische Einführung in die rechtlichen Grundlagen
  • Aufgaben und Pflichten der Schwerbehindertenvertretung, Beteiligung bei Kündigungen
  • Zusammenarbeit Verwaltung, Arbeitnehmervertretung und Schwerbehindertenvertretung
  • Schulungsanspruch für stellvertretende Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung
  • Vielzahl an stellvertretenden Mitgliedern der Schwerbehindertenvertretung
  • Brennpunkte und neueste Rechtsprechung

Hinweis

Die Teilnehmer/innen werden gebeten, die aktuelle Auflage der Beck-Texte im dtv: Arbeitsgesetze mitzubringen.

Seminarnummer

2019-83114S

Termin

Inhouse-Seminar
auf Anfrage

Ort

Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V.
Wolframstr. 32
70191 Stuttgart

Gebühren

Information

Alexandra Kohler
0711 21041-28

Konzeption und Beratung

Dozenten/innen

Kathrin Wessels
Stadtrechtsdirektorin im Rechtsamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Lehrbeauftragte an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg

Routenplaner auf Google Maps öffnen