Personal, Führung, Sozial- und Methodenkompetenz

Personalwesen

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aus Personalabteilungen und Führungskräfte mit Personalverantwortung sowie Betriebsratsmitglieder

Ziele

Das Seminar stellt die grundlegenden Typen der den Verhaltens- und Leistungsbereich erfassenden ordentlichen und außerordentlichen Kündigungen vor und die Voraussetzungen, denen sie nach dem aktuellen Stand arbeitsgerichtlicher Handhabung unterliegen. Hierbei kommt der Abmahnung besonders Gewicht zu. Im Kontext wird auch auf Fragen zu Form, Zeitpunkt und Zugang von Kündigungen, Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechten, Zustimmungserfordernissen und sonstigen Wirksamkeitsvoraussetzungen eingegangen.

Inhalte

Abmahnung
  • Inhaltliche Anforderungen
  • Abmahnberechtigung
  • Gegenrechte der Arbeitnehmer/innen

Kündigungsvorbereitung
  • Form- und Fristfragen
  • Zustimmungserfordernisse
  • Mitbestimmungsrechte
Kündigung
  • Die ordentliche Kündigung ohne Kündigungsschutz / mit Kündigungsschutz (verhaltensbedingte Kündigung, Schlecht- und Fehlleistung; personenbedingte Kündigung, Minderung der Leistungsfähigkeit; Sonderkündigungsschutz)
  • Die außerordentliche Kündigung, insbesondere der „wichtige Grund“
  • Annahmeverzug und Prozessbeschäftigung
  • Grundlagen des Kündigungsschutzprozesses

Seminarnummer

2019-83113S

Termin

Inhouse-Seminar
auf Anfrage

Ort

Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V.
Wolframstr. 32
70191 Stuttgart

Gebühren

Information

Alexandra Kohler
0711 21041-28

Konzeption und Beratung

Dozenten/innen

Erich-Wolfgang Moersch
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Karlsruhe, Sozietät Hannemann, Eckl & Moersch, Autor arbeitsrechtlicher Beiträge und Referent arbeitsrechtlicher Seminare

Routenplaner auf Google Maps öffnen