Seminar 22. März 2019

Regeln, Grenzen, Konsequenzen - Freie Kinder - gegängelte Fachkräfte?

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Eine Anmeldung ist nicht möglich.

Sozialpädagogik

Allgemeine Themen

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder

Inhalte

Kinder brauchen für ihre gesunde Entwicklung u. a. Erwachsene um sich, die ihnen wohlwollend und einfühlsam mögliche Wege aufzeigen und dabei immer wieder aufs Neue Freiräume erkennen und zulassen.
Dieses Seminar widmet sich der Betrachtung und Analyse der pädagogischen Abläufe und will dabei den Blick schärfen für Momente, in denen es ein Leichtes ist, den Kindern Freiräume zu lassen. Es werden Wege gezeigt, wie Regeln gemeinsam mit den Kindern entwickelt werden können und welche Fähigkeiten ein solcher „offener“ Prozess von den pädagogischen Fachkräften fordert.
  • Kritische Analyse der Alltagsabläufe in der Einrichtung (hinsichtlich der Freiräume/Regeln für die Kinder)
  • Wie es gelingt, den Kindern einen angst- und druckfreien Raum einzurichten
  • Welche Verhaltensweisen sind hierbei von Seiten der Fachkräfte förderlich oder eher hinderlich?
  • Wie sind pädagogische Besprechungen im Zusammenhang mit der Regeldiskussion zu gestalten, um im Alltag die
Selbstregulierungskräfte der Kinder zur Entfaltung kommen zu lassen?

Seminarnummer

2019-68916S

Termin

22. März 201909:00 bis 16:30 Uhr

Ort

Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V.
Wolframstr. 32
70191 Stuttgart

Gebühren

142,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

Information

Katharina Rimmer
0711 21041-42

Konzeption und Beratung

Valerie Nübling
0711 21041-43

Dozenten/innen

Mathias Herrmann
Erzieher Diplom-Sozialpädagoge Zusatzqualifikation in Psychodrama Neuhausen / Fildern

Routenplaner auf Google Maps öffnen