Seminar 21. November 2019

Konzeptionsentwicklung in der Kita

Sozialpädagogik

Leitung

Zielgruppe

Einrichtungsleitungen aus Kindertageseinrichtungen

Ziele

Die Teilnehmer/innen lernen, wie man der Aufgabe einer Erstellung oder Fortschreibung einer Kita-Konzeption als gesetzliche Vorgabe und Grundlage für die Qualitätssicherung, die Erteilung einer Betriebserlaubnis und der Sicherung des Kinderschutzes in einer Kindertageseinrichtung gerecht wird.

Inhalte

Die Erstellung oder Fortschreibung einer Kita-Konzeption ist gesetzliche Vorgabe und Grundlage für die Qualitätssicherung, die Erteilung einer Betriebserlaubnis und die Sicherung des Kinderschutzes in einer Kindertageseinrichtung.
Die meisten Kindertageseinrichtungen haben eine Konzeption vorliegen, diese ist jedoch für die Erteilung einer neuen Betriebserlaubnis zum Beispiel aufgrund von Betriebsformenveränderung zu aktualisieren und in diesem Zusammenhang zu verbessern: Ein Update und Upgrade ist also vorzunehmen.
Diese Aufgabe hat jede Kitaleitung früher oder später zu bewältigen und fühlt sich häufig mit der Anforderung und den damit einhergehenden Fragen im laufenden Kitaalltag sehr gefordert:
  • Wie starte ich einen Konzeptionsentwicklungsprozess?
  • Wer ist daran zu beteiligen?
  • Wie umfangreich muss eine Konzeption sein?
Um der Aufgabe der Konzeptionsentwicklung den Schrecken zu nehmen und sie strukturiert angehen zu können, beantworten wir diese und weitere Fragen und bearbeiten in der Fortbildung folgende Themen:
  • Gesetzliche Grundlagen und Vorgaben für die Erstellung und Fortschreibung einer Kitakonzeption
  • Die Rolle der Leitung und wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv an der Konzeptionsentwicklung beteiligt werden können
  • Die Planung des Konzeptionsentwicklungsprozesses
  • Beteiligung von Eltern und Kindern
  • Kennenlernen kreativer Methoden der Konzeptionsentwicklung:
Von Forscherfragen über den Konzeptionsbaum bis zur Schreibwerkstatt

Hinweis

Als Seminarunterlage erhalten Sie das Buch zur Konzeptionsentwicklung des Carl Link-Verlags.

Seminarnummer

2019-68625S

Termin

21. November 201909:00 bis 16:30 Uhr 22. November 201909:00 bis 16:30 Uhr

Ort

Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V.
Wolframstr. 32
70191 Stuttgart

Gebühren

278,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

Information

Katharina Rimmer
0711 21041-42

Konzeption und Beratung

Valerie Nübling
0711 21041-43

Dozenten/innen

Ulrike Pföhler
Sozialpädagogin mit Zusatzqualifikation Sozialmanagement und ILKE, Integrale-LernKultur-Entwicklung, Mitarbeiterin Dienststelle Qualität und Qualifizierung im Jugendamt Stuttgart

Routenplaner auf Google Maps öffnen

Wir möchten, dass Sie unser Angebot optimal nutzen können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Session-Cookies stellen sicher, dass die Seite technisch funktioniert. Sie werden gelöscht, sobald Sie unser Angebot verlassen.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen diese Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und Ihr Benutzererlebnis auf der Webseite zu verbessern. Die Cookies werden nur eingesetzt, wenn Sie der Verwendung vorher zustimmen.