Seminar 06. Juni 2019

Praxis der Städtebauförderung II - In Kooperation mit der STEG Akademie

Bauen und Planen

Stadterneuerung

Zielgruppe

Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung und Stadtplanung, das bereits seit mehreren Jahren mit dem Sanierungsrecht
in Kombination mit der Städtebauförderung zu tun hat. Das Seminar vermittelt Vertiefungswissen, kein Grundlagenwissen.

Ziele

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden (förder-)rechtliche Details der städtebaulichen Erneuerung zu vermitteln, die nicht unmittelbar aus dem
Gesetz abzulesen sind. Sie verstehen anhand von zahlreichen Praxisbeispielen, wie komplexe städtebauliche Sanierungsmaßnahmen erfolgreich
gesteuert und abgerechnet werden.

Inhalte

Begrüßung und Seminareinführung

Städtebauförderung in Baden-Württemberg
  • Novellierte Förderrichtlinie 2019, Herausforderungen und Förderschwerpunkte
Verfahrenswahl
  • Unterschiede und Besonderheiten beim vereinfachten/umfassenden Sanierungsverfahren
Durchführung von Sanierungsverfahren
  • Spezialwissen zum Ablauf des Sanierungsverfahrens, Rechtliches (u.a. sanierungsrechtliche Genehmigung, Vorkaufsrecht), erfolgreiche Beteiligung der Bürgerschaft
Fördertatbestände von A bis Z
  • Städtebauförderungsrichtlinien: Spezielle Fördertatbestände erläutert anhand von Beispielen aus der Praxis
Abrechnung von Sanierungsverfahren
  • Wie gelingt die Sanierungsabrechnung? Wissenswertes zur Vorgehensweise und zur Erhebung von Ausgleichsbeträgen
Erfahrungsaustausch der Referenten mit den Teilnehmern

Hinweis

Dieses Seminar wird zur Zertifizierung bei der Architektenkammer eingereicht.

Seminarnummer

2019-60862S

Termin

06. Juni 201909:30 bis 17:00 Uhr

Ort

Kreishandwerkerschaft Ravensburg
Zeppelinstr. 16
88212 Ravensburg

Gebühren

270,00 € (inkl. Seminarunterlagen)
zzgl. 29,00 € Mittagessen
= 299,00 € zu zahlende Gebühr

Information

Konzeption und Beratung

Dozenten/innen

Dieter Haberkorn
Ministerialrat a.D., zuletzt tätig im Referat Städtebauliche Erneuerung im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

Dr.-Ing. Frank Friesecke
Geschäftsfeldleiter Stadterneuerung bei der STEG Stadtentwicklung GmbH, Stuttgart. Er leitet die STEG Akademie. Daneben Lehrbeauftragter an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und der Hochschule für Technik, Stuttgart. Zahlreiche Vorträge und Publikationen zu den Themen Stadtentwicklung, Städtebauförderung und Bürgerbeteiligung.

Dr.-Ing. Erwin Drixler
Fachbereichsleiter Bauservice der Stadt Offenburg. Seit 1994 ist er Vorsitzender des Gutachterausschusses. In der Arbeitsgemeinschaft „Vermessung“ des Städtetags Baden-Württemberg leitet er den Arbeitskreis Bodenordnung. Honorarprofessor der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Dipl.-Ingenieur Johann Schiefele
Dipl.-Ing. Vermessungswesen, Prokurist der STEG Stadtentwicklung GmbH, Stuttgart. Er ist zuständig für das Kosten-, Finanzie-rungs- und Fördermittelmanagement bei Städte-bauförderungsmaßnahmen und die Abrechnung von Sanierungsmaßnahmenverfahren. Des Weiteren ist Herr Schiefele Geschäftsführer der Dr. Koch Immobilienbewertung GmbH, Esslingen, Referent der VWA und des Instituts für Städtebau.

Routenplaner auf Google Maps öffnen