Seminar 13. März 2019

Die Versammlungsstättenverordnung - Sicherheit beim Betrieb von Veranstaltungen in Schulaulen, Bürgerhäusern und Mehrzweckhallen

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Eine Anmeldung ist nicht möglich.

Liegenschaften, öffentliche Einrichtungen

Gebäudewirtschaft und Energie

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der öffentlichen Verwaltungen aus den Bereichen Schule, Kultur, Sport, Hauptamt, Organisation, Interne Dienste, Liegenschaftsamt, Facility und Gebäudemanagement

Ziele


Die Teilnehmer/innen sollen erkennen, ob und wie sich die Vorschriften der Versammlungsstättenverordnung auf ihre Versammlungsstätte auswirken. Ein Schwerpunkt ist hierbei die Verwaltung und Vermietung
von Versammlungsstätten und die Möglichkeit bestimmte Betreiberpflichten auf die Veranstalter zu übertragen.

Inhalte

  • Schutzziele der Versammlungsstättenverordnung
  • Grundlegende Bau- und Betriebsvorschriften
  • Inhalte des Konzeptes "Sicherheit in Schulaulen und Bürgerhäusern"
  • Einsatzmöglichkeiten von "Sachkundigen Aufsichtspersonen in Versammlungsstätten" gem. § 40 Abs. 5 S. 2 VStättVO
  • Wie kann die Kooperation / Vertrag mit Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik gestaltet werden?
=> Die Seminarteilnehmer/-innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung gem. § 42 Abs. 2 VStättVO

Seminarnummer

2019-59232S

Termin

13. März 201909:00 bis 16:30 Uhr

Ort

Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V.
Wolframstr. 32
70191 Stuttgart

Gebühren

215,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

Information

Konzeption und Beratung

Dozenten/innen

Kerstin Klode
Dipl.-Finanzwirtin und selbständige Unternehmensberaterin, Fachbuchautorin, Berlin

Routenplaner auf Google Maps öffnen