Seminar

Überwachung des fließenden Verkehrs - Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen - Rechtliche Probleme und technische Sachfragen

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Eine Anmeldung ist nicht möglich.

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

GVD-Qualifizierung

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen, die in der Geschwindigkeitsüberwachung eingesetzt sind. Insbesondere neue Mitarbeiter/innen, die mit dieser Aufgabenstellung betraut sind oder geringe Einsatzpraxis besitzen. Optimale Aufgabenbe-wältigung vor Ort kann erreicht werden, wenn gleichzeitig die Einsatzleiter/innen teilnehmen.

Ziele

Rechtssicherheit in der Thematik der Geschwindigkeitsüberwachung und Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen

Inhalte

  • Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Ermittlung und Ahndung von Geschwindigkeitsverstößen
  • Auswahl und Dokumentation der Messstellen, Anforderungen an den Zeugen vor Gericht
  • Bewertung der Schwere von Rechtsverletzungen, Rechtsstellung des Messbeamten
  • Technische Sachfragen und Fehlerquellen beim Einsatz von Messgeräten
  • Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen aus polizeilicher Sicht

Hinweis

Die Vollpension beinhaltet Verpflegung und Übernachtung.
Sollten Sie KEINE Übernachtung wünschen und als Tagesgast teilnehmen, bitten wir Sie, uns dies mit Ihrer Anmeldung mitzuteilen.

Seminarnummer

2019-54715S

Termin

27. und 28. Mai 2019

Ort

Tagungshotel am Schlossberg
Hildrizhauser Str. 29
71083 Herrenberg

Gebühren

420,00 € (inkl. Seminarunterlagen)
zzgl. 117,00 € Vollpension
= 537,00 € zu zahlende Gebühr

Information

Konzeption und Beratung

Sarah Frankenhauser
0711 21041-29

Dozenten/innen

Anton Kempter
Erster Polizeihauptkommissar a.D.

Albert Ernst
Polizeioberkommissar Polizeidirektion Heidelberg

Dipl.-Ingenieur Kai Ahlgrimm
DEKRA Automobil GmbH Karlsruhe

Routenplaner auf Google Maps öffnen