Seminar 12. Februar 2019

Personalaktenführung und die Verarbeitung von Beschäftigtendaten

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Eine Anmeldung ist nicht möglich.

Personalwesen

Führungskräfte

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen, die mit der Führung von Personalakten und Verarbeitung von Beschäftigtendaten betraut sind

Ziele

Die Seminarteilnehmer/innen sollen

  • einen Überblick über die Vorschriften zur Behandlung von Beschäftigtendaten und die Gesetzgebungsintention erhalten,
  • die Bedeutung für die Praxis am Arbeitsplatz kennen lernen und kritisch bewerten,
  • aus datenschutzrechtlicher Sicht sensibilisiert werden für den Umgang mit Beschäftigtendaten in Akten und Dateien.

Inhalte

  • Gesetzliche Regelungen zur Verarbeitung von Mitarbeiterdaten in Personal- und Sachakten sowie in automatisierten Dateien
  • Personalaktenbegriff/Personalaktendatenbegriff (Abgrenzung zu Sachakten/Sachaktendaten)
  • Grundsätze der Personalaktenführung
  • Zweckbindung der Daten
  • Anhörung und Auskunft/Einsicht
  • Übermittlung von Mitarbeiterdaten an andere Behörden, Stellen und Dritte
  • Mitbestimmung der Personalvertretung
  • Aufbewahrungs- bzw. Löschungsfristen für Akten und Personalaktendaten
  • Informationspflichten bei Datenerhebung nach Art. 13 und 14 DSGVO

Seminarnummer

2019-52138S

Termin

12. Februar 201909:00 bis 16:30 Uhr

Ort

Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V.
Wolframstr. 32
70191 Stuttgart

Gebühren

210,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

Information

Alexandra Kohler
0711 21041-28

Konzeption und Beratung

Dozenten/innen

René Wenz
Oberamtsrat, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, Personalreferat

Routenplaner auf Google Maps öffnen