Seminar 07. Dezember 2018

Die Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) richtig umsetzen

Altenhilfe

Recht

Zielgruppe

Pflegefachkräfte, Qualitätsbeauftragte, Mitarbeiter (m/w) (auch vom technischen Bereich), die in ihrem Arbeitsalltag mit Medizinprodukten umgehen und/oder zukünftig Aufgaben als MP-Beauftragte übernehmen werden.

Ziele

Das Seminar gibt einen Überblick über die Medizinproduktebetreiberverordnung.

Inhalte

In der stationären und ambulanten Pflege werden heute täglich Medizinprodukte angewendet. In den letzten Jahren hat die Medizintechnik hochtechnisierte Geräte entwickelt.
  • Die Ausbildung im pflegerischen Bereich hat mit dieser Entwicklung nicht Schritt gehalten.
Das eintägige Seminar verschafft einen Überblick über gesetzliche Vorgaben und deren praktische Umsetzung. Pflegende müssen wissen, was sie bei der Anwendung von Medizinprodukten zu beachten haben und welche Bestimmungen für sie in der täglichen Arbeit von Bedeutung sind.

  • Aktive und nichtaktive Medizinprodukte – Was sind die Unterschiede und was bedeutet das für die Praxis?
  • Einweisung oder Unterweisung? Wie geht das und wer macht das?
  • Dokumentation: Welche Produkte müssen in einem Bestandsverzeichnis erfasst werden? Was ist darüber hinaus ein Medizinproduktebuch?
  • Wie funktioniert das mit den Kontrollen STK – und MTK?
  • Kundeneigene oder kasseneigene Medizinprodukte (Leihgeräte) – was ist hier zu beachten?
  • „Vorkommnisse“ – was ist das und wie geht man vor?
  • Umsetzungsmöglichkeiten der Medizinproduktebetreiberverordnung – eigene Umsetzung oder externer Dienstleister?

Seminarnummer

2018-69235S

Termin

07. Dezember 201809:00 bis 16:30 Uhr

Ort

Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V.
Wolframstr. 32
70191 Stuttgart

Gebühren

229,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

Information

Konzeption und Beratung

Dozenten/innen

Jutta Althoff
Medizinproduktebeauftragte, Krankenschwester, TQM-Auditorin ®

Routenplaner auf Google Maps öffnen