Erwartungen schon zum Start übertroffen

Hochschule Pforzheim und VWA starten neuen Masterstudiengang „Management and Engineering (M.Sc.)“

Gemeinsam mit der Württembergischen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V. (VWA) bietet die Hochschule Pforzheim ab diesem Wintersemester zum ersten Mal den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Management and Engineering (M.Sc.)“ an.

Wer sich mehr auf diesen Tag gefreut hatte, ist schwer zu sagen. Die 25 Studierenden, die sich teilweise schon im Februar beworben hatten, oder der Studiengangleiter Prof. Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim. Von der ersten Idee über die Konzeption, die Gewinnung der Lehrenden und Definition aller Module, den Gremiendurchläufen, die Akkreditierung und der Einrichtungsgenehmigung sind bis zum Start nicht einmal zwei Jahre vergangen.

Interdisziplinär und zukunftsorientiert

Der Rektor der Hochschule Pforzheim, Prof. Dr. Ulrich Jautz freute sich sichtlich, die sieben Masterstudentinnen und 18 Studenten an ihrem ersten Studientag willkommen zu heißen. „Der neu eingeführte Studiengang ist stark interdisziplinär ausgerichtet und bietet Ihnen eine akademische und professionelle Weiterbildung auf den Gebieten der Unternehmensführung, des Innovationsmanagements der Zukunftstechnologien und des Rechts“, beglückwünschte Rektor Ulrich Jautz die neuen Masterstudierenden zur Wahl ihres Studiengangs.

„Wir haben es mit sehr guten Bachelor-Absolventen aus den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen, Ingenieurwesen und Betriebswirtschaftslehre zu tun, die genau die Kompetenzen erwerben, die in Zukunft gefragt sind: Neue Geschäftsprozesse und Marktideen für die Unternehmenswelt zu konzipieren und zu realisieren, die auf den neuen Technologien wie Robotik, KI und 3D-Druck basieren“, erklärt Weyer den Kern des Studiengangs. Von der ersten Idee über die Konzeption, die Gewinnung der Lehrenden und Definition aller Module, den Gremiendurchläufen, die Akkreditierung und der Einrichtungsgenehmigung bis zum Start seien nicht einmal zwei Jahre vergangen. „Das ist in Rekordzeit entstanden. Das Ergebnis kann sich inhaltlich und nachfragemäßig sehen lassen“, lautet Weyers erste Bilanz.

Das Konzept kommt an. Auf etwa 15-20 Studierende hatte man bei der VWA und der Hochschule Pforzheim gehofft. Dass es nun 25 Teilnehmer/innen aus ganz Baden-Württemberg sind, meist aus DAX-Konzernen oder großen Mittelständlern, ist ein großer Erfolg.

Berufsbegleitend zum Erfolg

Ausschlaggebend war für die Studierenden neben den Inhalten auch die berufsbegleitende Konzeption, ein Merkmal aller Lehr- und Studiengänge an der VWA. Studierende können so ihre berufliche Tätigkeit weiterhin ausüben und neue Kompetenzen direkt in den Berufsalltag implementieren. Das kommt auch bei den Arbeitgebern an. Viele unterstützen ihre Mitarbeiter/innen finanziell oder auch zeitlich bei dieser Weiterbildung.

Die VWA Stuttgart und die Hochschule Pforzheim verbindet schon über viele Jahre das Bestreben, praxisorientiertes und akademisch hochqualifiziertes Wissen zu vermitteln. Das gemeinsame Pilotprojekt, der MBA in Management, hat sich nach nur wenigen Jahren als einer der beliebtesten berufsbegleitenden Masterstudiengänge etabliert und vielen Absolvent(inn)en bereits zu einem Karriereschub verholfen.

Informationen für den nächsten Studienjahrgang der Hochschule Pforzheim in Zusammenarbeit mit der VWA erhalten Sie bereits jetzt!

 

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Website darstellen zu können. Diese Cookies sind zwingend notwendig und können nicht deaktiviert werden. Weiter verwenden wir Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben eine Einwilligung zu diesen Cookies, wenn Sie auf den Button "Zustimmen" klicken.