Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Öffentliche Sicherheit und Ordnung


Ausländer-, Asylangelegenheiten

Zurück zur Rubrik

LIVE-WEBINAR: Erwerbszuwanderung von Nicht-Unionsbürgern

Seminarnummer
2021-54245D
Termin
24. Februar 202109:00 bis 16:30 Uhr
Gebühren
223,00 € (inkl. Seminarunterlagen)
Dozenten/innen
Christoph Maußhardt
Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Stuttgart

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter/innen der Ausländerbehörden und der Regierungspräsidien, die bereits in der Ausländerverwaltung tätig sind und über berufliche Erfahrung verfügen.

Ziele

Praxiswissen für die Aufenthaltserlaubnis im Rahmen der Erwerbszuwanderung von Nicht-Unionsbürgern.
Im Seminar wird die aktuelle Rechtslage behandelt.

Inhalte

Die „Stellschrauben“ der Erwerbszuwanderung (Staatsangehörigkeit; Qualifikation; Beabsichtigte Tätigkeit; Bundesagentur)

  • Die Einzeltatbestände der Erwerbszuwanderung
a) Niederlassungserlaubnis für „Höchst-Qualifizierte“ (§ 18c III AufenthG)
b) „Blaue Karte EU“ für Hochqualifizierte (§ 18b II AufenthG)
c) § 18 AufenthG als Grundnorm der Erwerbszuwanderung i.V.m. der BeschV
d) Die Akademiker-Zuwanderung (§ 18b AufenthG)
e) Die Erwerbszuwanderung sonstiger Fachkräfte (§ 18a AufenthG)
f) Die Erwerbszuwanderung von Nicht-Fachkräften (§ 19c AufenthG)
g) Aufenthaltserlaubnis für qualifizierte Geduldete (§ 19d AufenthG)
h) Aufenthaltserlaubnis für unternehmensintern Transferierte (§§ 19, 19a, 19b AufenthG)
i) Aufenthaltserlaubnis für Forscher (§ 18d ff. AufenthG)
j) Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsplatzsuche (§ 20 AufenthG)
k) Aufenthaltserlaubnis für Selbständige u. Freiberufler (§ 21 AufenthG)
  • Der Übergang zur Niederlassungserlaubnis (§ 18c, § 21 Abs. S. 2 AufenthG)
  • Verfahren und Beteiligung der Agentur für Arbeit
  • Sonderfall: Die vorherige Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Hinweis

Das Seminar wird als Live-Webinar durchgeführt. Anmeldungen sind online möglich.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN
Sie benötigen ein mit dem Internet verbundenes Endgerät (Desktop-PC, Laptop oder Tablet). Eine Teilnahme ist grundsätzlich auch mit Ihrem Smartphone möglich.
Ihr Gerät muss Ton wiedergeben können entweder über Lautsprecher bzw. Kopfhörer. Optional ist die Teilnahme per Telefon möglich, um Ton zu empfangen sowie sich verbal zu beteiligen. Empfohlen aber nicht zwingend notwendig ist ein Mikrofon und Webkamera an Ihrem Endgerät, um verbal und visuell am Webinar teilzunehmen.
Die Teilnahme erfolgt direkt über einen Internet Browser und erfordert keine weitere Software oder Plug-Ins.
Uneingeschränkt funktionieren die Browser Chrome, Microsoft Edge, Safari und Firefox (jeweils in der aktuellen Version) wir empfehlen „Chrome“. Den Internet Explorer von Microsoft bitte nicht verwenden!

INFORMATIONEN ZUM WEBINAR
Zeitnah zum Webinar-Termin erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten per Mail. Bitte prüfen Sie hierfür auch den Eingang Ihres Spam-Ordners.
Selbstverständlich können Sie den Zugangslink auch auf Ihren privaten Geräten öffnen, sollten Sie das Webinar z. B. im Homeoffice besuchen wollen.
30 min vor Webinar-Beginn ist ein Check-In Zeitfenster eingeplant. In diesem Zeitraum helfen wir Ihnen mögliche technische Probleme zu beheben.
Bei technischen Problemen rufen Sie bitte unsere Service-Hotline unter 0711 21041-9999 an.
Die Pausenzeiten legt der/die Dozent/in im Seminar gemeinsam mit den Teilnehmer/innen fest.
Begleitunterlagen stellen wir i .d. R. einen Werktag vor dem Webinar-Termin im Webinar als Download/zum Ausdrucken für Sie bereit.
Ihre Teilnahmebestätigung erhalten Sie im Anschluss an das Webinar per E-Mail

Keine Anmeldung mehr möglich.

Ort

VWA digital

Weitere Termine

16. Juni 2021

Kontakt

Information

Konzeption und Beratung

Sarah Frankenhauser
0711 21041-29
Nachricht schreiben